Business Magazin

Wissen, was läuft!

Sommerfest der SANUS AG: Spende für Davidstern-Leuchter auf dem Kurfürstendamm
Eine Skulptur gestaltet von dem internationalen Designer Arik Levy, steht als Symbol für das jüdische Leben in Berlin.

Sommerfest der SANUS AG: Spende für Davidstern-Leuchter auf dem Kurfürstendamm

14. September 2020

Trotz Corona konnte SANUS-Gründer und Vorstand Siegfried Nehls am Sonnabend ca. 200 Gäste zum SANUS-Sommerfest in Dahlem begrüßen.

„Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist Zusammenhalt und Solidarität besonders wichtig“, so Siegfried Nehls in seiner Begrüßung. Die Gäste, Geschäftspartner, Kunden und Freunde des Hauses freuten sich über die Möglichkeit – natürlich unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen- einen unbeschwerten Abend zu verbringen und über die Herausforderungen der Zukunft zu sprechen.

Unternehmer und Spender: Siegfried Nehls. Foto: SANUS AG
Unternehmer und Spender: Siegfried Nehls. Foto: SANUS AG

Solidarität für jüdisches Leben in Berlin

Dass dem SANUS-Gründer Solidarität besonders wichtig ist, bekräftigte er durch eine Spende für den jüdischen Verein Makkabi/AVITALL, der Im Frühjahr 2021 auf dem Kurfürstendamm ein „neues Leuchtzeichen für das Stadtleben“ errichten wird. Eine Skulptur gestaltet von dem internationalen Designer Arik Levy, steht als Symbol für das jüdische Leben in Berlin. Es handelt sich um einen nicht vollendeten Davidstern, der aus mehreren Blickwinkeln auch zwei Menschen symbolisiert, die miteinander kommunizieren. Dieser Leuchter wird Freitagabends nach Sonnenuntergang zum Beginn des Schabbats den Ort auf dem Mittelstreifen des Kudamms illuminieren und damit ein Zeichen setzen für jüdisches Leben in Berlin, somit an dem Ort, wo immer jüdisches Leben existiert hat. 

Die Levy-Skulptur markiert mit dem Licht während des Shabbats ein gesellschaftliches Leben, zu dem das jüdische Leben dazugehört. Alle Genehmigungen inkl. Baugenehmigung seitens des Bezirks liegen vor. Die Kantorin der Synagoge Charlottenburg, Avitall Gerstetter, wird die Skulptur im Frühjahr 2021 in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier feierlich einweihen. Siegfried Nehls, der seit vielen Jahren jüdische Initiativen in Berlin unterstützt, hat eine Spende von 30.000 EUR an den Verein überwiesen. (red)