BusinessMagazin

Wissen, was läuft.

Nano’s Kidsclub – Eine Begegnungsstätte für Kinder aus der Ukraine
Erzieher-Team und Leiterinnen Maria Köster und Alexandra Melendes | Nano's Kinderclub

Nano’s Kidsclub – Eine Begegnungsstätte für Kinder aus der Ukraine

14. März 2023

Maria Köster, Gründerin der Hilfsorganisation Nano Nation, kümmert sich seit Kriegsbeginn um Flüchtlinge aus der Ukraine in Berlin. Aufgrund ihrer jahrelangen Expertise in der Kinderbetreuung hat sie sich nun zusammen mit ihrer Partnerin Alexandra Melendez dazu entschlossen, eine Begegnungsstätte für die Kleinsten zu eröffnen.

Seit dem russischen Überfall im Februar 2022 hat Nano Nation über 800 Tonnen humanitärer Hilfsgüter und Medikamente im Wert von 300.000 Euro in die Ukraine geliefert und Spenden in Höhe von 150.000 Euro gesammelt. Zu Beginn diente ein Nachtclub als Spendenannahmestelle und Lager für die humanitäre Hilfe.

Seit dem 27. Februar nun ist der Nano’s Kidsclub in der Bundesallee geöffnet – eine Begegnungsstätte für Kinder mit Migrationshintergrund, speziell für Kinder von Geflüchteten aus der Ukraine und ihre Mütter. Die 300 Quadratmeter große Einrichtung bietet eine Ganztagsbetreuung für die Kinder an, ihre Eltern können sich so um Arbeit, Behördengänge oder medizinische Versorgung kümmern. Außerdem bekommen sie Hilfe bei Fragen rund um den Registrierungsprozess, die Beantragung von Sozialhilfe sowie zu anderen Flüchtlingsthemen. Der Kinderclub unterstützt auch bei der Suche nach Unterkünften und bei der Vermittlung von Arbeitsplätzen.

Nano’s Kidsclub wird seit drei Jahren durch finanzielle Unterstützung von der Hasso & Plattner Stiftung finanziert. Der Kinderclub ist auf diese Spenden angewiesen. Das Projekt ist zunächst für einen Zeitraum von drei Jahren konzipiert. Ziel ist jedoch, dass die Kinderbegegnungsstätte eine langfristige Kontaktstelle für Kinder und ihre Eltern wird. (kr)

Kinder von ukrainischen Familien während einer kleinen Vorführung. An der Bandura sitzt Antonii (11j), Foto: Nano's Kinderclub