BERLINboxx Hauptstadtkalender

Details

Datum:
1. Juli 2024, 16:00 – 17:30 Uhr


Veranstaltungskategorie:
Umwelt Wirtschaft Politik


Event Website:
www.gruene-bundestag.de/termine/bergbauschaeden-in-ostdeutschen-kohlerevieren#m-tab-0-inhalt

Veranstalter

Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Telefon:

030/227 59406

E-Mail:

Fachbereich2@gruene-bundestag.de

Webseite:

www.gruene-bundestag.de

Veranstaltungsort
online

Online-Fachgespräch der Reihe "Das Leben nach der Kohle" Bergbauschäden in ostdeutschen Kohlerevieren: Wie kommt das Wasser wieder ins Gleichgewicht?

Der Braunkohletagebau im Lausitzer und im mitteldeutschen Revier beschädigt seit über hundert Jahren den Wasserhaushalt in den Regionen. Die Klimakrise verschärft die Situation weiter. Die Behebung der Bergbauschäden wird weit bis in das nächste Jahrhundert dauern. Zu lange wurden vor den gravierenden Problemen die Augen verschlossen.

Beide Regionen haben viel zu wenig Wasser. Für den Braunkohleabbau wird seit Jahrzehnten Grundwasser abgepumpt und über Flüsse weggeschickt. Dieses Grundwasserdefizit muss in den nächsten Dekaden behoben werden, ebenso müssen die Tagebaulöcher geflutet werden. Im mitteldeutschen Revier konkurrieren diese Wasserbedarfe mit denen von Wirtschaft (Industrie und Wassertourismus) und Naturschutz (Auenrevitalisierung und Mindestabflüsse von Flüssen). Im Lausitzer Revier sind auch die Wasserbedarfe entlang der Spree vom Spreewald bis zur Trinkwasserversorgung von Berlin zu berücksichtigen. Ein weiteres großes Problem ist die Verschmutzung der „braunen Spree“ und der „braunen Pleiße“ mit Eisenocker und Sulfaten.

Es gibt also viel zu tun. Diskutieren Sie mit uns, welche Maßnahmen in den nächsten 100 Jahren notwendig sein werden und wie der Bund zusammen mit den Ländern diese Jahrhundertaufgabe angeht.

Das Fachgespräch ist Teil einer mehrteiligen Reihe zu Perspektiven nach dem Kohleausstieg. Das erste Fachgespräch am 11.06.2024 soll die Dörfer im Rheinische Revier in den Fokus setzen, im zweiten am 24.6.2024 wird die Finanzierung der Wiedernutzbarmachung der Flächen und der Ewigkeitskosten des Tagebaus in den drei deutschen Kohlerevieren thematisiert.

Die Veranstaltung findet online als Videokonferenz statt. Die Moderation informiert Sie während der Veranstaltung, in welcher Form Sie Fragen stellen und sich beteiligen können.

Anmeldung erforderlich

Zum Kalender hinzufügen