Business Magazin

Wissen, was läuft!

Bessere Schutzausrüstung an Schulen - bis zu 10 Millionen Masken für Berliner Schulen
Mehr Schutz für alle: Bis zur nächsten Woche werden Schulen bis zu 10 Millionen Masken vom Senat bereitgestellt | Foto: designed by Freepik

Bessere Schutzausrüstung an Schulen - bis zu 10 Millionen Masken für Berliner Schulen

18. November 2020

Deutlich mehr Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer haben sich zuletzt mit dem Coronavirus infiziert. Aus diesem Grund beschloss der Senat gestern, dass Lernende und Lehrkräfte über 10 Millionen Masken erhalten. Um diese besser vor einer Ansteckung zu schützen, gilt ab sofort an weiterführenden Schulen ab Klasse 7 eine Maskenpflicht auf dem Pausenhof sowie auch im Unterricht.

Steigende Infektionszahlen in Bildungseinrichtungen

Bedingt durch die Herbstferien sind die Infektionszahlen an Schulen deutlich gestiegen. Im Gegensatz zum Frühjahr blieben die Schulen bisher jedoch bundesweit geöffnet, denn laut Bundeskanzlerin Angela Merkel dürfe die Bildung nicht weiter unter der Pandemie leiden.

Seit heute gilt als weitere Maßnahme eine Maskenpflicht an allen weiterführenden Schulen, um das Infektionsgeschehen zu bremsen. Die mangelnde Schutzausrüstung in Bildungseinrichtungen war schon häufiger im Gespräch, denn an vielen Schulen fehlt es an Masken für einen corona-sicheren Unterricht. Nun reagiert der Senat: Rund 50.000 Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen werden mit einem Kontingent von insgesamt 8,3 Millionen Mund-Nasen-Schutzmasken versorgt.

Bereits bis zur nächsten Woche werden die Masken schrittweise an alle Schulen ausgeliefert. Außerdem befinden sich in den Bezirksämtern noch Masken-Restbestände aus früheren Lieferungen der Senatsverwaltung für Gesundheit, die ebenfalls für die Schulen zur Verfügung stehen. Natürlich könnten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte weiter auch auf ihre eigenen Masken zurückgreifen, hieß es.

Niemand wird alleingelassen – Zusammenhalt und Unterstützung während der Krise

Laut Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sandra Scheeres, wolle man zu diesen schweren Zeiten niemanden außer Acht lassen. „Mit der Bereitstellung dieser Masken-Kontingente zeigen wir unseren Schulen deutlich, dass wir sie in dieser Situation nicht allein lassen. Es geht um einen verbesserten Infektionsschutz für unsere Schülerinnen und Schüler sowie für das gesamte Dienstpersonal. Die Dienstkräfte vor Ort in den Schulen leisten derzeit Außerordentliches“, so Scheeres.

Vom Land Berlin werden insgesamt mehr als 3,2 Millionen Euro für die Masken-Kontingente bereitgestellt, umso einen besseren Schutz für jeden in der Gesellschaft zu gewährleisten. (mp)